Zinsen steigen – Gold fällt

Juli 17th, 2017

Was sich schon seit geraumer Zeit an den Aktienmärkten abzeichnet, lässt sich langsam auch an den Zinsen ablesen. Die Finanzkrise ist weitestgehend überwunden, Geld wird wieder teurer. Nachdem die US-Notenbank Anfang Juli die Zinsen angehoben hat, ist zu erwarten, dass auch andere Notenbanken nachziehen – eventuell sogar die EZB, die zuletzt am günstigen Geld festgehalten hat, um die immer noch schwächelnde Konjunktur in Teilen der Eurozone zu stützen.

Nachdem die zuletzt schwer gebeutelten italienischen Banken auf eine Rettung durch den Staat hoffen können, ist zumindest ein kleiner Anstieg wahrscheinlich. In den USA ist er jedenfalls sicher. In ihrer halbjährlichen Anhörung vor dem Kongress hat Fed-Chefin Janett Yellen angedeutet, die Zügel noch etwas fester anzuziehen. Auch die kanadische und die britische Zentralbank haben einen Anstieg in Aussicht gestellt. Die Krise ist zumindest an den Finanzmärkten in den USA endgültig vorbei und die steigenden Zinsen haben auch dem Dollar wieder Auftrieb gegeben.

Das ist auch dringend notwendig, denn so erfreulich die Entwicklung an den Aktienmärkten auch ist, einige Analysten machen bereits deutlich, dass sie über ihr Ziel hinausgeschossen ist. Im Klartext: Es könnte zu einer Blase kommen, deren Platzen schwere Folgen haben könnte. Der Wert des Leitindex S&P500 hat sich seit seinem Tiefstand Anfang 2009 immerhin fast vervierfacht. Vorsicht ist also bei aller Euphorie geboten.

Zinsen steigen

Anstieg der Zinsen, anhaltend positive Entwicklung an den Aktienmärkten, da kann auch eine etwas schwächere US-Konjunktur und ein nachhaltig eingebrochener Autoabsatz nicht für eine Eintrübung sorgen. Für den Goldpreis bedeutet diese Entwicklung einen kräftigen Abschwung. Denn wer wieder Geld damit verdienen kann, dass er es auf die Bank legt oder dem Staat leiht, muss es erstmal nicht in Sicherheit bringen. Daher wagen sich viele Anleger wieder auf die derzeit ruhige See und verlassen den sicheren Hafen Gold. Für Privatanleger mit langfristigeren Anlagezielen bedeutete das aber auch eine günstigere Möglichkeit zum Einstieg.

Hoher Schuldenstand bei vielen US-Unternehmen

Wann der nächste Sturm kommt lässt sich nur schwerlich vorhersagen. Denn die jahrelang niedrigen Zinsen haben zwar für einen Anstieg der Kurse gesorgt, die immer noch flache US-Konjunktur in der Realwirtschaft aber ist auf dem billigen Geld gebaut. Entsprechend groß sind die Schulden vieler US-Unternehmen inzwischen. Es bleibt zu hoffen, dass diese sich von diesen Krediten befreien können, bevor das Geld wirklich teuer wird. Eine auf Pump gekaufte Wirtschaft, deren Geldstrom plötzlich versiegt könnte noch sehr viel gefährlicher sein, als eine zu flache Konjunktur. Das wäre ein Sturm, bei dem sich viele Anleger gar nicht schnell genug in den sicheren Hafen der Edelmetalle retten könnten.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Zentralbanken und Notenbanken

August 5th, 2014

Welche Aufgaben haben die Zentral- oder Notenbanken?

 

Im Wesentlichen beziehen sich die Aufgaben der Notenbanken darauf, die Geldversorgung der Wirtschaft und die Stabilität der Geldkaufkraft zu sichern.

Darüber hinaus spielen die Fähigkeiten ihrer Verantwortlichen eine Rolle, diese Stabilität vor dem Hintergrund der von der Politik erwarteten Belebung der Konjunkturanreize zu sichern. Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.0/5 (6 votes cast)

Banken: Beziehung zum Geld, Aufgaben und Macht

Juli 11th, 2014

„Geld- und Bankwesen sind für den Durchschnittsmenschen so geheimnisvoll, dass von ihnen als einzige volkstümliche Auffassung nur die des „Tabu“ besteht… Die volkstümlichen Begriffe, einschließlich der dem durchschnittlichen Bankfachmann eigentümlichen, sind so primitiv wie der Aberglaube eines russischen Bauern vor dem Weltkrieg.“

Irving Fisher, US-Ökonom und Geldtheoretiker, „Die Illusion des Geldes“, 1934

Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 2.7/5 (9 votes cast)

Ersparnisbildung und ihre Folgen

Juni 3rd, 2014

Welche Folgen können Ersparnisbildungen haben?

Um diese Frage zu beantworten, stellen wir uns eine Insel mit zehn Bewohnern vor, von denen jeder monatlich Leistungen im Wert von 1.000 Geldeinheiten (GE) in den Markt einbringt und auch in voller Höhe nachfragt. Nimmt man weiter an, dass dieser Umschlag bei jedem Bewohner einmal im Monat erfolgt, dann sind für die Abwicklung aller Geschäfte auf der Insel maximal 10.000 GE im Umlauf. Werden diese regelmäßig monatlich eingenommen und ausgegeben, ist der Kreislauf auf der Insel gesichert und die dortige Konjunktur stabil. Denn jeder setzt dann im gleichen Umfang Leistungen ab, wie er selber nachfragt. Bei gesättigtem Bedarf ist die Versorgung also auch ohne Wirtschaftswachstum gesichert.

Nehmen wir jetzt einmal an, dass einer der Inselbewohner zwar – wie alle anderen – für 1.000 GE im Monat Leistungen einbringt und entsprechend 1.000 GE einnimmt, selbst aber nur mit 800 GE nachfragt und damit jeden Monat 200 GE übrig behält. Welche Folgen können aus dieser Ersparnisbildung entstehen? Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.6/5 (7 votes cast)

Geldumlauf und Geldkreislauf

Mai 13th, 2014

Das Geld spielt im Wirtschaftskörper dieselbe Rolle wie das Blut im Körper des Menschen. Soll der Körper seine  verschiedenen Lebensfunktionen erfüllen, muss der Kreislauf des Blutes ungehemmt vor sich gehen. So ist es auch notwendig, dass das Geld umläuft, damit die allgemeine Beschäftigung zur Wirklichkeit werde. (Édouard Daladier)

 

Der rätselhafte 20-Euro-Schein

Folgende Geschichte entdeckte ich auf der Unterhaltungsseite einer Zeitschrift:

Ein Clown fand in der Manege ein 20-Euro-Schein. Er ging damit zum Pferdeknecht und sagte: „Ich bin dir ja noch 40 Euro schuldig; hier gebe ich dir einstweilen zwanzig zurück, dann schulde ich dir nur noch die Hälfte“. Der Pferdeknecht bedankte sich, ging zum Stallmeister, von dem er ebenfalls 40 Euro geliehen hatte und sagte ihm dasselbe. Der Stallmeister ging zum Schulreiter und zahlte auch bei diesem die Hälfte einer Schuld von 40 Euro zurück. Ebenso handelte der Schulreiter beim Direktor des Zirkus, und der Direktor, der sich mal vom Clown vierzig Euro geliehen hatte, tat dasselbe bei diesem: „Da August, hier hast du schon einmal zwanzig Euro, den Rest bekommst du später“. Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 4.3/5 (12 votes cast)

Geld und Guthaben

März 27th, 2014

„Ich glaube, man muss sich über Definitionen irgendwann mal einigen. Man kann natürlich die Dinge dauernd durcheinander werfen, sodass der eine als Geld, was der andere als Vermö­gen, und der dritte als Kredit be­zeichnet.“ – Werner Ehrlicher (Wirtschaftswissenschaftler)

 

Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.7/5 (7 votes cast)

Geld – Begriffe, Größen und Funktionen (2)

März 10th, 2014

Im ersten Teil unserer Beitragsserie Geld – Begriffe, Größen und Funktionen hat unser Autor Helmut Creutz die Frage gestellt, was Geld überhaupt ist. Heute wollen wir etwas tiefer in die Thematik einsteigen.

Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.6/5 (8 votes cast)

Geld – Begriffe, Größen und Funktionen (1)

März 4th, 2014

In unserer aktuellen Blog-Serie gibt uns der erfahrene Wirtschaftspraktiker- und -analytiker Helmut Creutz, eine Einführung in die Begrifflichkeit Geld. Wir wünschen eine spannende und informative Lektüre.

Wenn die Begriffe nicht richtig sind, so stimmen auch die Worte nicht, und stimmen die Worte nicht, so kommen auch die Werke nicht zustande. Konfuzius

Begriffe sollen das Begreifen erleichtern. Mit klar abgegrenzten Begriffen und Begriffsdefinitionen werden auch komplizierte Sachgegebenheiten verständlich. Unklare Bezeichnungen stiften dagegen Verwirrung, selbst bei einfachen Vorgängen und Zusammenhängen. Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.2/5 (11 votes cast)

Neue Ausrichtung Goldmarktbericht

März 4th, 2014

Liebe Goldmarktbericht-Leser,

die Goldmarktberichte unseres Autors B. Meyer erfreuten sich in der Vergangenheit immer sehr großer Beliebtheit. Wie Sie aber sicher mitbekommen haben, kamen seine Marktberichte in den vergangenen Wochen und Monaten nicht mehr so regelmäßig wie gewohnt.

Herr Meyer hat uns nun mitgeteilt, dass er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr regelmäßig für uns schreiben kann. Das tut uns natürlich sehr Leid. Wir wünschen Herrn Meyer eine schnelle Genesung. Hier mehr lesen »

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 3.5/5 (4 votes cast)

GOLD to go™ Mobile App

Februar 28th, 2014

Sie interessieren sich für Goldautomaten? Sie sind unterwegs oder im Urlaub, und suchen einen Automaten? Sie möchten wissen wo Sie ein bestimmtes Goldprodukt anonym erwerben können? Dann hilft Ihnen die GOLD to go™ App.

Was erfahre ich durch die App?

Die GOLD to go™ App informiert Sie über

Für welche Smartphones gibt es die App?

Sie können die GOLD to go™ App für Android und iPhone runterladen. Für Android ist die Version 2.2 oder höher vonnöten, für iOS mindestens 4.3.

Woher bekomme ich die App?

Die App befindet sich im jeweiligen Store, PlayStore oder iTunes.
Alternativ können Sie auch mit einem QR-Reader direkt auf die Seite gelangen. Klicken Sie auf Ihre Version und scannen Sie den Code:

Android Version iOS Version
qrcode_android qrcode_iphone

Kundenrezensionen

In ein paar Kundenrezensionen wird von Abstürzen oder leeren Listen berichtet. Diese Probleme tauchten während einer internen Server-Umstrukturierung auf. Inzwischen sind diese Probleme behoben. Wir freuen uns über Rezensionen auf den App-Seiten, sowie über Kritik und Verbesserungsvorschläge. Sollten Sie dennoch einen Fehler entdecken, können Sie diesen auch an info@gold-to-go.com melden.

VN:F [1.9.22_1171]
Wie fanden Sie diesen Beitrag? Auf die Sterne klicken um ihn zu bewerten!
Rating: 2.4/5 (7 votes cast)