Feingewicht von Edelmetallen

Das Feingewicht (auch Nettogewicht genannt) bezeichnet den reinen Edelmetall-Anteil von Münzen oder Schmuckstücken, denen weitere Metalle (z.B. Silber, Nickel, etc.) beigemischt wurden. Dies wird häufig gemacht um Farbe oder Härtegrad eines Metalls zu verändern. Das Feingewicht bestimmt den Wert eines Edelmetalls. Je höher das Feingewicht, desto wertvoller das Metall.

Die Reinheit, bzw. der Feingehalt wird bei Edelmetall in Promille (‰, Tausendstel) bzw. Karat (KT, C) angegeben.

So berechnet man das Feingewicht bei Edelmetallen

Ein goldenes Schmuckstück besitzt ein Gewicht von 2,00g und eine Reinheit von 750/1000 (=18 Karat). Das Schmuckstück besteht somit aus 750 Teilen reinem Gold und 250 Teilen anderen Metallen. Dividiert man nun den Gold-Anteil (750) durch die Gesamt-Summe aller Metalle (1000) und multipliziert dies mit dem Gesamtgewicht, dann erhält man das Feingewicht, also das Gewicht des reinen Goldes.

Rechenbeispiel Gold-Schmuckstück 2g, 750/100 (18 Karat)

750 / 1000 * 2,00g = 1,5g reines Gold (Feingehalt 999/1000 - 24 Karat)

 

Newsletter

(Abmeldung jederzeit möglich)