Benötigen Sie Hilfe?
 

Lunar Calendar II (Australien)

Es tut uns Leid! Die Artikel in dieser Kategorie sind derzeit leider nicht lieferbar oder ausverkauft.
Search Site

Gewünschter Artikel nicht dabei? Suchen Sie hier:

Goldmünzen Lunar Calendar II in Gold

Die australischen Lunar Serien gehören zu den beliebtesten Sammler- und Anlagemünzen weltweit. Sammler und Liebhaber waren gleichermaßen fasziniert von der zwölfteiligen Edition. Nach dem Erfolg der Serie Lunar Calendar I wurde in 2008 die neue Serie Lunar II aufgelegt. Vor allem im asiatischen Raum war die Serie sehr gefragt gewesen. Geprägt werden die Goldmünzen in der Prägestätte Perth Mint, die zu den ältesten in Betrieb befindliche Münzprägeanstalt Australiens zählt. Sie genießt einen guten Ruf hinsichtlich top Qualität und Innovation. Lunar Calendar II Goldmünzen besitzen einen Gold-Feingehalt von 999,9/1000 (24 Karat) und gelten in Australien als offizielles Zahlungsmittel.

Motiv Lunar Calendar II Goldmünzen

Die Motive der Lunar Calendar II Goldmünzen widmen sich, wie auch die Lunar Calendar I Goldmünzen, dem chinesischen Tierkreiskalender. Im Vergleich zum Vorgänger fallen die Lunar Calendar II Münzen aber etwas größer und flacher aus. Damit soll das markante Motiv des Tieres noch stärker in den Fokus gerückt werden. Das Design wurde etwas verändert und soll nun helfen die Märkte im Westen vermehrt zu öffnen, indem vom traditionellen chinesischen Stil etwas abgerückt wird. Des Weiteren befinden sich Jahreszahl und Münzgewicht nun auf der Kopfseite anstatt der Bildseite. Auch dieser Serie ist der Rand geriffelt. Auf der Rückseite der Lunar Calendar II Goldmünzen ist das Porträt von Königin Elizabeth II abgebildet. Das Design für dieses Motiv stammt vom englischen Künstler Ian Rank-Broadley, der sich mit seinen Initialien IRB am unteren Rand des Königinnen-Porträts verewigt hat. Die Queen ist auf jeder Münze der Serie gleich abgebildet. Entlang es oberen Münzrandes ist der Schriftzug ELIZABETH II und AUSTRALIA zu lesen. Am unteren Münzrand finden sich immer das Gold-Feingewicht der jeweiligen Münze, der Gold-Feingehalt (9999), das Prägejahr und der dem Feingewicht entsprechende Nennwert.